Dein Newsletter für Denkanstöße" data-displaytime="95" data-autohide="1" data-cookielife="40" data-hideafterregistration="1" data-maxwidth="600" data-errorsend="Fehler bei der Übertragung!" data-errorvalidate="Die E-Mail-Adresse ist bereits eingetragen" data-sending="Bitte warten..." data-controller="https://www.sweet-elephant.de/MagNewsletterBox/subscribeNewsletter" data-validatecontroller="https://www.sweet-elephant.de/MagNewsletterBox/validateMailAddress">
<h2 style=Dein Newsletter für Denkanstöße" />


Neue Sorten, besondere Angebote und Tipps zu gesunder Ernährung. Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und du bleibst auf dem Laufenden. Natürlich kannst du dich jederzeit abmelden.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

MwSt. Rabatt auf alle Produkten! Kostenloser Versand ab 28€ Bestellwert.

Natürlich wär'doch besser

So natürlich und unverfälscht wie nur möglich wollen wir unser Produkt machen. Aber was macht ein Lebensmittel natürlich? Und was bewirkt das Gegenteil? Dazu haben wir uns die auf dem Markt erhältlichen Schokoladen und Snacks angeschaut und verglichen. Das war spannend, lehrreich – und ziemlich süß!

Wir mussten herausgefinden, dass einige Hersteller beschuldigt werden, die für sie tätigen Farmer mit Pflanzenschutzmittel zu beliefern, die so giftig sind, dass sie schon vor Jahren in der EU verboten wurden. Die dafür benötigte Schutzkleidung und eine Einweisung in den richtigen Umgang mit diesen Pestiziden wird offenbar nicht sichergestellt. Solche Chemikalien hinterlassen nicht nur bei den Farmern schwere gesundheitliche Schädigungen. Auch die Tiere, Pflanzen und der Rohstoff den wir dann essen trägt Spuren dieser Gifte.

Gott sei Dank muss man sich bei Kakao, Haselnüssen, Amaranth und Rosinen noch keine Sorgen über genmanipulierte Pflanzen machen. Da haben eher die Erzeuger tierischer Produkte ein Problem mit der Futtermittelindustrie. Eine Gefahr besteht aber noch bei Importprodukten, die nicht aus der EU kommen. Vorsicht sein sollte man vor allem bei Produkten mit Zucker aus Zuckerrüben, mit Maissirup (high fructose syrup oder Isoglucose) aus Mais und Sojalecithin aus genverändertem Soja.

Damit die Konzerne die Einkaufspreise so günstig wie möglich halten können, werden die Rohstoffe oft sehr lange gelagert. Das führt in der Regel dazu, dass ein Teil schimmelt und fault. Durch Sterilisation werden diese Rohstoffe wieder nutzbar gemacht und zu fragwürdigen Schokoladenprodukten verarbeitet.

Wir finden: All das ist unnatürlich, unsympathisch und macht schlechte Laune – genau das Gegenteil dessen, wofür Sweet Elephant steht!

Seit wir hinterfragt haben, wie Schokoladenprodukte entstehen, haben wir viel über natürliche und gesunde Herstellungsprozesse gelernt. Für uns macht daher nur ein Weg Sinn: alle unsere Rohstoffe ausschließlich aus ökologischer Landwirtschaft zu beziehen. Von Erzeugern, die wir persönlich kennen. Die uns die Ware ganz frisch auf direktem Weg nach Hamburg liefern.

Jetzt Händler werden! Mehr Infos hier.